Tipp

Ist yaBeat legal? Hier gibt es alle Antworten!

Anna K. Anna K.

Ist yaBeat legal und darf man sich einfach Songs und Clips aus dem Netz ziehen? Oder drohen nach dem Download Abmahnungen? Hier mehr über das grandiose Tool und die aktuelle Rechtslage erfahren!

Das Tool ermöglicht Usern auf der Website oder nach dem Download der yaBeat App auch auf dem Smartphone, Songs von YouTube, vimeo, MyVideo, vevo oder Dailymotion herunterzuladen. Mit wenigen Klicks lässt sich so vollkommen gratis eine umfangreiche Musik- und Videobibliothek erstellen. Wahlweise kann das über die integrierte Suche geschehen oder indem einfach der Link zum entsprechenden Video via Copy & Paste in das dafür vorgesehene Freitextfeld eingefügt wird. Nun muss nur noch das gewünschte Format gewählt werden und schon beginnt der Download.

Ist yaBeat legal
Ist yaBeat legal? Ja, mit ein paar Einschränkungen!

Ist yaBeat legal und darf man Songs und Videos von YouTube herunterladen?

Prinzipiell ist yaBeat legal. Wichtig ist für User, dass die Quelle für den Download nicht offensichtlich rechtswidrig ist. Davon können Nutzer bei Portalen wie YouTube oder MyVideo bedenkenlos ausgehen. Anders sieht es hingegen bei Seiten aus, die aktuelle Kinofilme und Blockbuster zum kostenlosen Stream im Internet anbieten wie beispielsweise kinox.to oder kkiste.to. Von diesen Portalen sollten auf keinen Fall Titel heruntergeladen werden, streamt man die Filme lediglich – also erstellt keine Kopie, befindet man sich lediglich in einer Grauzone. Wie sich das rechtlich konkret verhält, verrät der Artikel: Ist Kinokiste legal oder macht man sich strafbar?. Doch zurück zum Download von legalen Portalen. Hier greift § 53 Abs. 1 – 3 des Deutschen UrhG, der die Kopie eines urheberrechtlich geschützten Werks für private Nutzung erlaubt – egal, ob MP3, MP4 oder 3GP. Das bedeutet aber auch, dass weder eine gewerbliche Nutzung noch eine öffentliche Vorführung der erstellten Kopie erlaubt sind. Und es gibt eine weitere Einschränkung.

Verstoß gegen die AGB & das passende Schlupfloch

Zwar ist yaBeat legal, allerdings verstößt ein Download gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von YouTube oder ähnlichen Portalen. Diese Einschränkung lässt sich allerdings sehr einfach umgehen, da YouTube nur bei angemeldeten Konten das Einverständnis zu den AGB verlangt. Nun lassen sich auf diesem Portal allerdings auch ganz ohne Anmeldung Videos ansehen und auch herunterladen. Man sollte eben nur darauf achten, nicht mit seinem Nutzerkonto bzw. Google-Konto angemeldet zu sein. Und schon ist yaBeat legal – und zwar was das Urheberrechtsgesetz als auch die AGB betrifft, und die perfekte Möglichkeit, sowohl legal als auch völlig kostenfrei an MP3s oder Videos zu kommen – solange diese eben nur im privaten Rahmen abgespielt werden. Die juristischen Zusammenhänge erklärt das Video der Kanzlei WBS noch einmal ganz genau:

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

yaBeat App

Legaler mobiler Converter für YouTube, Vimeo, MyVideo, Vevo und Dailymotion

yaBeat App
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
1.0
Leserwertung:
3.25/5